Direkt zum Inhalt der Seite springen

Ruhr Museum | _Henning Christoph: Bilder der türkischen Migration

Galerieausstellung

Henning Christoph: Bilder der türkischen Migration

Ruhr Museum, Galerie 21m Ebene
ab November 2021

1979 hat Henning Christoph mit seiner in der Zeitschrift GEO veröffentlichten Reportage über „Deutsche Türken“ ein neues Bild der Migrant*innen in Deutschland gezeigt. Nicht die Arbeit, für die die sogenannten „Gastarbeiter*innen“ angeworben worden waren, stand im Mittelpunkt, sondern das Alltagsleben der türkischen Familien.

Henning Christoph (geb. 1944), der für internationale Publikationen wie "Life", "National Geographic", "Newsweek" und "New York Times" gearbeitet hat, freundete sich mit türkeistämmigen Menschen aus seiner Nachbarschaft in Essen-Frohnhausen an und durfte sie auf Festen begleiten: In eindringlichen Bildern hielt er Hochzeiten, Beschneidungsfeiern, Schächtungen und private Zusammenkünfte fest.

Das Thema „Deutsche Türken“ beschäftigte ihn immer wieder und über Jahre hinweg fotografierte er das türkische Leben in Deutschland. Das Ruhr Museum wird dieses Werk in ca. 140 Bildern präsentieren.