Direkt zum Inhalt der Seite springen

DJ-Setup aus dem Essener Club „Baikonur“, 2002

100,00 € / Objekt-Nr. 15637

DJ-Setup aus dem Essener Club „Baikonur“, 2002
Copyright: Ruhr Museum, Foto: Rainer Rothenberg
Die Plattenspieler stammen aus dem 2002 geschlossenen Essener Club "Baikonur", der u.a. durch Veranstaltungen mit elektronischer Musik wie dem "Phuture Club" oder "Tanzhaus des Westens" bekannt war.

Der Plattenspieler Technics SL-1210 MK2 wurde von Matsushita (heute Panasonic) unter dem Namen Technics von 1972 bis 2010 produziert und erfreut sich bis heute großer Beliebtheit in der DJ-Szene. Vor allem der Klang, der Motor und die Langlebigkeit machen den Plattenspieler besonders. Durch den quarzgesteuerten Elektromotor ist schnelles Beschleunigen (in 0,7 Sekunden auf 33 1/3 Umdrehungen), abruptes Anhalten und wiederholtes Beschleunigen einer Schallplatte möglich. Dadurch eignet sich das Gerät besonders für die aus dem HipHop stammenden DJ-Techniken des Scratchens, Cueings und Beatmatchings. Werden zwei Plattenspieler in einem Set verwendet, kann die Geschwindigkeit der Schallplatten synchronisiert werden, sodass flüssige Übergänge zwischen zwei Songs oder das Verwenden s. g. Cuts möglich sind. Die Plattenspieler werden deswegen auch heute noch vor allem in der HipHop-Szene verwendet, sind aber auch in anderen Musikrichtungen populär, die Schallplatten auflegen, wie beispielsweise in der elektronischen Musik (House, Techno, etc.). Die Technics SL-1200er Baureihe gilt als das am längsten hergestellte Produkt der Unterhaltungselektronik. Da die Plattenspieler zwar noch genutzt aber nicht mehr produziert werden, gelten sie als rar und sind nur schwer zu erwerben.