Direkt zum Inhalt der Seite springen

Mischanlage

Die Mischanlage der ehemaligen Kokerei Zollverein ist eines der spektakulärsten Gebäude auf dem Welterbe Zollverein. 

Die gewaltigen Bunkeranlagen des ehemaligen Kohlespeichers auf drei Ebenen versinnbildlichen schon durch ihre Materialität und Monumentalität die visionären technischen Potentiale, aber auch die Gewalttätigkeit der industriellen Moderne.

Ihre ursprüngliche Funktion bestand darin, die für die Kokerei bestimmten Kohlen zu sortieren, in riesigen Bunkern zu speichern und sie im gewünschten Mischungsverhältnis den Koksöfen zuzuführen. Sie war somit das Bindeglied zwischen der Kohleförderung auf der Zeche und der Kohleverarbeitung auf der Kokerei und ist damit ein besonders symbolträchtiger Ort.

Nach ihrer Stilllegung 1993 wurde sie für die Abschlusspräsentation der Internationalen Bauausstellung Emscherpark zur Ausstellungshalle umgebaut. In ihr wurden spektakuläre Ausstellungen wie „Sonne, Mond und Sterne. Natur und Kultur der Energie“, „1914 – Mitten in Europa“ und „Das Zeitalter der Kohle. Eine europäische Geschichte“ gezeigt. 

BIs zum 6. November 2022 ist in der Mischanlage die bisher größten Fotografie-Ausstellung auf Zollverein zu sehen:

„Beyond Emscher. Fotografische Positionen aus der Gegenwart“

Der Weg ist das Ziel.

Wie und womit  Sie am besten zu uns und unseren Standorten kommen, können Sie hier erfahren.

Zur Anfahrt

Auf einen Blick

Alle Termine rund um die Ausstellung in der Mischanlage finden Sie in unserem