Direkt zum Inhalt der Seite springen

Ruhr Museum | VON UNIKAL BIS UNLIMITIERT. WERTE DES FOTOGRAFISCHEN

Samstag 4.12. Ganztags
Erwachsene, Tagungen

INTERNATIONALES SYMPOSIUM:VON UNIKAL BIS UNLIMITIERT. WERTE DES FOTOGRAFISCHEN

SANAA-Gebäude, Welterbe Zollverein
zweitägig

Am 3. und 4. Dezember 2021 kommen im Auditorium des SANAA-Gebäudes auf Zollverein in Essen internationale Expert:innen aus den unterschiedlichen Bereichen des fotografischen Feldes zum Symposium „Von unikal bis unlimitiert. Werte des Fotografischen“ zusammen. Ausgerichtet wird es vom Zentrum für Fotografie Essen, einem Zusammenschluss von Folkwang Universität der Künste, Historisches Archiv Krupp, Museum Folkwang und Ruhr Museum.

Fotografie soll in diesem Rahmen in ihrer ganzen Breite angesprochen werden. So sind technische und materielle Aspekte ebenso berücksichtigt wie künstlerische, kuratorische oder archivarische Themen. Denn die Werte des Fotografischen offenbaren ein komplexes Spannungsfeld. Ob als Kulturgut, Kunstwerk oder alltägliches Kommunikationsmittel – Fotografie ist kein Medium, das sich einfach in Kategorien wie Original und Kopie, Einzelstück und Massenware einordnen lässt. Bekannte und gewohnte Maßstäbe lassen sich nicht ohne Weiteres auf fotografische Bilder übertragen. Doch wie ist es dann um die Werte des Fotografischen bestellt? Dies und mehr soll während des Symposiums des Zentrums für Fotografie Essen anhand von fünf thematischen Schwerpunkten diskutiert werden: Märkte, Limitierungen, Sammlungen, Materialitäten und Originale sind als leitende Begriffe für das zweitägige Programm gesetzt. Zu den eingeladenen Expert*innen gehören Fotokünstler*innen, Fotograf*innen und Wissenschaftler*innen sowie Sammlungsleiter*innen fotografischer Abteilungen in Museen und Archiven, Akteur*innen des Kunstmarktes und Spezialist*innen für restauratorische Angelegenheiten.

Auf einen Blick

Das vollständige Programm und weitere Infos auf der Internetseite des 

Fotozentrum Essen